Mercedes-Benz

Autohaus Gramling übergibt LKW an Gewerbeschule Mosbach.

Ein Spende der Daimler AG.

Mosbach. Die Kraftfahrzeugmechatroniker an der Gewerbeschule Mosbach (GSM), Sparte Nutzfahrzeugtechnik, können nun an einem richtigen 578 PS starken Mercedes LKW lernen.

Foto: Ursula Brinkmann

Das Bild zeigt die 17 Auszubildenden, Lehrer und Abteilungsleiter.  
(V.r.) Obermeister Dietmar Clysters, Schulleiter Andreas Hoffner, Landrat Dr. Achim Brötel (die GSM ist in Trägerschaft des Landkreises), Geschäftsführer Harald Gross (Kfz-Innung Rhein-Neckar-Odenwald) und Felix Gramling vom Mercedes-Benz-Autohaus Gramling.

Andreas Hoffner erklärte, daß der 18-Tonner nicht auf dem Außengelände der Schule geparkt werden kann und dankte an der Stelle der Firma Gramling, daß der LKW auf deren Firmengelände   geparkt werden kann. Für den praktischen Blockunterricht wird das Fahrzeug mit roten Nummernschildern in die Schillerstraße gefahren.

An der GSM werden die wenigen „Nutzfahrzeug-Azubis“ mit den Kfz-Mechatronikern im zweiten und dritten Lehrjahr zusammen ausgebildet - in Ermangelung eines Lehrfahrzeugs.  „Das war nicht optimal“, fand Stephen Thum. Der Abteilungsleiter Metall- und Kfz-Technik an der GSM freut sich mit Kollegen und Schulleiter Hoffner über das neue Anschauungsmaterial. „Viele haben vieles dazu beitragen.“ Hoffners Dank galt dem Mittler Gramling ebenso wie den Mitteln in Form von Werkzeugen, Messgeräten und weiterer Ausstattung, die der Schulträger bereitgestellt hat.