Mercedes-Benz

Seit 1950 über 900 erfolgreiche Ausbildungen.

11.09.2018

Zum 1. September starteten wieder 18 neue Azubis beim Autohaus Gramling.
Im Mercedes-Benz Autohaus Gramling legten Geschäftsleitung und Ausbilder bereits seit Jahrzehnten sehr großen Wert auf das Thema Ausbildung. Man betrieb quasi „Ausbildungsmarketing“ als dieser Begriff noch gar nicht existierte.

Es ist noch nicht so lange her, da gab es einen Überschuss an Ausbildungsplatz-Suchenden (inzwischen ist es ja umgekehrt) und zu wenige Betriebe erklärten sich bereit junge Menschen auszubilden.

Bei Gramling sah man dies anders. Man sah sich seit jeher in der sozialen Verantwortung, nahm beim Thema Ausbildung eine Vorreiterrolle ein und hoffte auf viele Nachahmer unter den anderen Unternehmen.

Die Zeiten änderten sich und so stehen viele Unternehmen heute vor der Problematik, dass etliche Stellen und Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben.

Im Hause Gramling ist man sehr stolz auch für 2018 alle Ausbildungsplätze quantitativ und auch qualitativ entsprechend gut besetzen zu können. Dass dies so ist, ist das Ergebnis
jahrzehntelanger, engagierter und aufwendiger Ausbildungsarbeit.
Seit 1950 haben über 900 Jugendliche erfolgreich ihre technische oder kaufmännische Ausbildung in einem der drei Gramling Betriebe abgeschlossen. Fast immer waren Kammersieger, Innungs- oder Klassenbeste darunter, worüber man natürlich sehr stolz ist.

Selbst in Jahren, in denen es wirtschaftlich sehr schwierig war, hielt man die Ausbildungsquote hoch. Dieses unternehmerische Risiko zahlt sich heute aus. Denn bei Gramling ist man durch die hohe, kontinuierliche Ausbildungsquote best-möglich vorbereitet, auch in Zukunft mit gut ausgebildeten Fachkräften den Anforderungen der Kunden als auch der Daimler AG gerecht zu werden. Für den Ausbildungsbeginn 1.9.2019 sind schon die ersten Bewerbungen im Unternehmen eingetroffen. Die Ausbilder freuen sich auf weitere Bewerber.

(11.9.2018, Sibylle Brauch)